Animation fängt "Atem" der Erde ein

30. Juli 2013, 19:32
14 Postings

Visualisierungs-Experte führt mit Hilfe von NASA-Satellitenbildern jahreszeitlichen Wandel unseres Planeten vor Augen


Winterzeit auf der Nordhalbkugel (Quelle: NASA).

Wissenschaftlich Daten lassen sich auf unterschiedliche Weise darstellen: Als nackte Zahlenkolonnen, in Form von (gerne lähmend umfangreichen) interpretierenden Texten oder auch, sehr beliebt, als bunte Linien-, Balken- oder Torten-Diagramme. Und dann gibt es noch die Visualisierung. Letztere mag vielleicht nicht immer strengen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen - dafür vermag sie auch Laien in ihren Bann zu ziehen.

Auf eindrucksvolle Weise gelungen ist dies nun dem Datenvisualisierungs-Experten John Nelson. Er hat aktuelle hochauflösende NASA-Satellitenaufnahmen der Erde in zwei Animationen gepackt und damit die jahreszeitlichen Veränderungen unserer Erde dargestellt. Die kurzen Endlos-Filme sind auf Nelsons Blog "UXBlog" zu finden und zeigen unseren Planeten, wie er im saisonalen Wechsel pulsiert. Getauft hat er sein Werk passenderweise "A Breathing Earth". Äußerst sehenswert!

--> UXBlog: "A Breathing Earth"

(red, derstandard.at, 30.07.2013)

Share if you care.