Pudding kochen mit dem Tofumeister

Ansichtssache4. August 2013, 16:00
138 Postings

Die Küche Chinas hat einen ziemlich unbestrittenen Star: die Sojabohne. Sie ist eine der wenigen Regionen übergreifenden Konstanten: Während die Südchinesen eher Reis, die Nordchinesen eher Weizen essen, die Sichuanchinesen ihren Pfeffer lieben, den viele Cantonchinesen kaum hinunter bringen, oder in Yunnan Käse gemacht wird, vor dem einem Shanghaier graust, kann sich das ganze Land auf die Bohne einigen.

Bild 1 von 19
foto: tobias müller

Kaum eine Mahlzeit, die ohne sie oder eines ihrer Nebenprodukte auskommt: Sie würzt von der Suppe über schnell Gebratenes und lang Geschmortes fast alles, sei es als Sauce oder, meiner Meinung nach meist interessanter, als fermentiertes Bohnenpüree oder ganze fermentierte Bohne; frisch wird sie gern mit Rohschinken, etwa aus Jinhua gebraten oder kurz blanchiert und mit Bambussprossen serviert;

weiter ›
Share if you care.