US-Drohne tötet mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen

30. Juli 2013, 08:35
62 Postings

Zwei Autos ins Visier genommen

Sanaa - Bei einem Angriff mit einer US-Drohne sind im südlichen Jemen am Dienstag drei mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida getötet worden. Das unbemannte Kampfflugzeug habe in der Provinz Chabwa ein Auto getroffen, in dem die Männer - zwei Jemeniten und ein Saudi - unterwegs gewesen seien, sagte ein Stammesvertreter der Nachrichtenagentur AFP. Ein zweiter Wagen habe dem Angriff entkommen können.

Die Gruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel hatte während der politischen Revolte im Frühjahr 2011 die Schwäche des jemenitischen Militärs genutzt, um weite Teile des südlichen Jemens unter ihre Kontrolle zu bringen. Während einer mehrwöchigen Militäroffensive im Mai 2011 wurden die Extremisten aber wieder aus den großen Städten vertrieben und zum Rückzug in die Wüste gezwungen.

Die USA greifen immer wieder mutmaßliche Al-Kaida-Extremisten im Jemen mit Drohnen an. Erst am Samstag wurden in der Provinz Abyan sechs Kämpfer getötet. (APA, 30.7.2013)

Share if you care.