Silber-Bonus-Zertifikat

29. Juli 2013, 08:41
posten

Mehr als 19 Prozent Sicherheitspuffer

Analyse von www.zertifikate-investor.de: “Keine Frage: An den Edelmetallmärkten krachte es gewaltig in den vergangenen Monaten. Doch nun könnte zumindest der Silberpreis allmählich einen Boden finden. Silber ist nicht nur ein Krisenmetall wie beispielsweise Gold, sondern wird auch in der Industrie eingesetzt. Die Analysten der Commerzbank sind nach Medienberichten längerfristig positiv gestimmt. Auftrieb solle der Preis von der Aufhellung der globalen Wirtschaft erhalten, die sich in einer anziehenden Industrienachfrage widerspiegeln könnte, meinen die Analysten. 

Unterstützungszone

Die Commerzbank sieht im vierten Quartal einen durchschnittlichen Silberpreis von 21 US-Dollar je Feinunze. Im kommenden Jahr solle Silber, begünstigt durch die erwartete Erholung des Goldpreises, auf durchschnittlich 25,50 US-Dollar je Feinunze steigen. Der Silberpreis könnte aus fundamentaler Sicht also wieder etwas besseren Zeiten entgegengehen. Auch die Charttechnik spricht dafür. Denn zwischen 17 und 19 Euro befindet sich eine Unterstützungszone, welche in den vergangenen Tagen mit Erfolg getestet wurde.“

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 16 USD

Mit Bonus-Zertifikaten mit hohen Sicherheitspuffern können Anleger innerhalb des nächsten Jahres auch dann noch zu hohen Renditen gelangen, wenn der Silberpreis die Unterstützungszone deutlich unterschreitet. Das währungsgesicherte DZ Bank-Capped Bonus-Zertifikat auf eine Feinunze Silber mit der Barriere bei 16 USD, Bonuslevel und Cap bei 24,10 USD bzw. Euro, Bewertungstag 21.3.14, BV 1, ISIN: DE000DZH2SC1 wurde beim Silberpreis von 19,80 USD mit 21,41  -21,51 Euro gehandelt.

Wenn der Silberpreis bis zum Bewertungstag immer oberhalb der Barriere verbleibt, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit dem Bonuslevel von 24,10 Euro zurückbezahlt. Deshalb ermöglicht dieses Zertifikat eine Renditechance von interessanten zwölf Prozent (=18,4% p.a.).

Wird die Barriere hingegen unterschritten, dann verfällt die Chance auf die Bonuszahlung und das Zertifikat wird mit dem dann aktuellen USD-Silberpreis in Euro zurückbezahlt. Notiert Silber am Ende nach der Barriereberührung beispielsweise bei 17 USD, dann wird das Zertifikat mit 17 Euro getilgt.

Fazit: Mit diesem währungsgesicherte Capped Bonus-Zertifikat können Anleger in den kommenden neun Monaten einen Ertrag von etwas mehr als zehn Prozent sicherstellen wenn der Silberpreis bis zum Laufzeitende des Zertifikates niemals um 19 Prozent auf 16 USD nachgibt.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.