20 Zivilisten in Nigeria getötet

29. Juli 2013, 08:23
4 Postings

Kämpfer der radikal-islamischen Sekte Boko-Haram haben das Feuer in der Siedlung eröffnet

Maiduguri - In Nigeria haben mutmaßliche Islamisten bei einem Angriff auf ein Fischerdorf 20 Zivilisten getötet. Ein Armeesprecher sagte am Sonntag, bewaffnete Kämpfer der radikal-islamischen Sekte Boko Haram seien bereits am Samstag in die Siedlung im Nordosten des ölreichen Landes eingedrungen und hätten das Feuer eröffnet.

In der Region hat das Militär die Islamisten mit einer Offensive zuletzt zurückgedrängt. Aus ihren Verstecken heraus attackierten die Sektenmitglieder seitdem wiederholt Zivilisten. Allein im vergangenen Monat starben bei Angriffen auf Schulen Dutzende von Schülern. (APA, 29.7.2013)

Share if you care.