Sieben Menschen bei Badeunfällen im Mittelmeer gestorben

28. Juli 2013, 22:02
1 Posting

Hoher Wellengang und starker Wind als Ursache

Montpellier - An der Mittelmeerküste Frankreichs sind am Sonntag sieben Menschen ertrunken. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr herrschte wegen starken Windes hoher Wellengang. Vier Opfer seien vor Ort ums Leben gekommen, drei weitere nach einer Einlieferung ins Krankenhaus. Seit Freitag ertranken damit in der Küstenregion des Departements Herault insgesamt neun Menschen.

"Die Leute wagen sich ins Meer und können nicht zurück", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. "Wir kennen das, das passiert mindestens einmal im Sommer. Aber die Opferzahl an diesem Wochenende ist besonders hoch." (APA, 28.7.2013)

Share if you care.