Ärger über Kandidatensuche für Richteramt

28. Juli 2013, 17:23
31 Postings

Bundesverwaltungsgericht: Abgewiesener will bis zum Verwaltungsgerichtshof gehen

Wien - Hermann Luginger ist abgeblitzt. Der 53-Jährige war einer von jenen 500 Kandidaten, die sich um eine Stelle im neu gegründeten Verwaltungsgericht bewarben, schaffte es aber nicht in den Kreis der 80 Auserwählten. Gerecht sei es dabei nicht zugegangen, glaubt Luginger: "Es wurden nicht immer die Bewerber mit den besten fachlichen und sozialen Eignungen genommen."

Als "Alibiveranstaltung" hat Luginger, seit 2006 juristischer Mitarbeiter in der Linzer Außenstelle des Asylgerichtshofs, jenes Assessment-Center erlebt, das die erste Etappe des politisch umstrittenen Auswahlverfahrens war (DER STANDARD berichtete). Die bei solchen Veranstaltungen übliche "Postkorbübung", bei der Arbeitsfähigkeit, Effizienz und Stressresistenz getestet werden sollen, sei nicht nur "völlig sinnlos", weil irrelevant für die Aufgaben eines Richters gewesen, sagt der Beamte, sondern auch im Internet öffentlich abrufbar - die einen hätten geschummelt, die anderen die Übungen bereits gekannt.

Kein Einzelfall

Auch die anschließende Diskussion über Effizienzsteigerungen im Gericht hat er als oberflächlich, weil von Allgemeinplätzen dominiert, in Erinnerung.

Luginger, der nicht mehr zum folgenden Hearing geladen wurde, will sich nun bei der Gleichbehandlungskommission beschweren und notfalls bis zum Verwaltungsgerichtshof gehen; als körperlich behinderter Beamter pocht er auch auf entsprechende Schutzklauseln im Gesetz.

Er selbst sei nicht zuletzt wegen eines Konflikts mit seiner Vorgesetzten gescheitert, sagt Luginger, sieht sich aber nicht als Einzelfall: Im Verwaltungsgerichtshof gebe es mehrere Mitarbeiter, die trotz großer Erfahrung und Qualifikation durchfielen.

Den Abgewiesenen habe eben der "politische Rückenwind" gefehlt, glaubt Luginger: "Ich bin lang genug im öffentlichen Dienst, um zu wissen, dass das Parteibuch eine Rolle spielt."(Gerald John, DER STANDARD, 29.7.2013)

Share if you care.