Cilic soll auffällige Probe abgegeben haben

27. Juli 2013, 12:38
6 Postings

Dopingtest Anfang April in München des Weltranglisten-15. soll auffällige Werte zeigen

Das Profi-Tennis hat anscheinend seinen nächsten prominenten Dopingfall: Nach dem Serben Viktor Troicki, der am Donnerstag nach einem verweigerten Bluttest vom Weltverband ITF für 18 Monate gesperrt worden war, ist nun angeblich der kroatische Top-Spieler Marin Cilic positiv getestet worden. Wie die kroatische Zeitung "Slobodna Dalmacija" berichtet, weist eine Probe des Weltranglisten-15. vom ATP-Turnier Anfang April in München verdächtige Werte auf. Der 24-jährige Cilic habe bereits eine schriftliche Erklärung an die ITF gesendet, nähere Informationen zum Vorfall sollen allerdings erst in der kommenden Woche veröffentlicht werden.

"Solange nichts Genaueres feststeht, wird es von unserer Seite aus keine Kommentare zur Sache geben", wird Cilics Manager Vincent Stavaux in der angesehenen Tageszeitung Jutarnij List zitiert. Cilic soll während des Rasenturniers in Wimbledon über die positive Probe informiert worden sein. Zur Zweitrunden-Partie gegen den Franzosen Kenny de Schepper war er nicht angetreten - offiziell wegen einer Knieverletzung.

Am Donnerstag war Troicki vom Weltverband suspendiert worden, da er Mitte April beim Turnier in Monte Carlo - wo auch Cilic nochmals getestet worden war - nur eine Urin-, nicht aber die ebenfalls geforderte Blutprobe abgegeben hatte. Damit verstieß der 27-Jährige gegen den Artikel 2.3 des Codes der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA). (sid, 27.7.2013)

Share if you care.