Siemens-Chef Löscher droht Abberufung

26. Juli 2013, 18:18
57 Postings

Industrievorstand Russwurm soll ihn angeblich ersetzen. Löscher pocht auf seine Kapitänsrolle

München - Siemens-Vorstandschef Peter Löscher, gebürtiger Österreicher, soll offenbar abgelöst werden. Aufsichtsräte des Technologiekonzerns wollen am Samstag auf einer Vorbesprechung über die Neubesetzung des Postens befinden, schreibt das "Managermagazin" am Freitag. Die formelle Entscheidung solle dann auf der Aufsichtsratssitzung am kommenden Mittwoch fallen. Löscher reagiert auf die Gerüchte mit Kampfgeist: "Es war noch nie meine Art aufzugeben", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". "Ich habe einen Vertrag bis 2017, und gerade jetzt ist der Kapitän bei Siemens mehr gefragt denn je."

Nach Informationen des Managermagazins hingegen wolle eine Mehrheit der Aufsichtsratsmitglieder den amtierenden Konzernchef abberufen. Nachfolger solle der Siemens-Industrievorstand Siegfried Russwurm werden.

Angeeckt

Die Initiative für die Absetzung Löschers komme von den Vertretern des Kapitals im Aufsichtsrat, berichtete das Magazin. Aber auch unter den Arbeitnehmern gäre es, nachdem Löscher die Belegschaft mit seinem Sparprogramm "Siemens 2014" und dem Abbau von voraussichtlich 10.000 Stellen weltweit gegen sich aufgebracht habe. Siemens hatte erst am Donnerstag eine Gewinnwarnung ausgegeben.

Löscher ist nicht der einzige bestimmende Österreicher bei dem Konzern. Die ehemalige SPÖ-Spitzenpolitikern Brigitte Ederer ist Europachefin und leitet konzernweit die Personalabteilung. (APA, 26.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Peter Löscher: "Gerade jetzt ist der Kapitän bei Siemens mehr gefragt denn je."

Share if you care.