Google arbeitete an Android-Media-Box mit Bewegungssensor

26. Juli 2013, 14:20
6 Postings

Unklar ob noch in Entwicklung oder eingestellt - Bereits im Jänner erstmals intern vorgeführt

Zwischen dem Nexus Q, Google TV und dem aktuellen Chromecast scheint Google noch an einem weiteren Gerät für den Medienkonsum gearbeitet zu haben, dies behauptet zumindest das Wall Street Journal. Laut einem aktuellen Bericht soll das Unternehmen bereits im Jänner eine eigene Set-Top-Box vorgeführt haben, die vom Konzept her eher an klassischen Konzepten wie Apple TV orientiert war.

Präsentation

Eine erste Präsentation erfolgte laut dem WSJ am Rande der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas und soll vom damaligen Android-Boss Andy Rubin persönlich vorgenommen worden sein. Neben dem Streamen von Online-Inhalten - etwa von Netflix oder Youtube - soll die Box auch besonders auf Android-Spiele und Google Video-Hangouts gesetzt haben. Auch von Bewegungssteuerung ist die Rede.

Status

Angeblich hätte die Set-Top-Box rechtzeitig zur Google I/O erscheinen sollen. Was aus dem Projekt geworden ist - also ob es noch aktiv weiterentwickelt wird, oder ganz eingestellt wurde - ist allerdings unklar. (red, derStandard.at, 26.07.13)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.