Faymann-Komitee ist Teil der SP-Wahlkampfkosten

26. Juli 2013, 13:36
42 Postings

"Keine Umgehungskonstruktion"

Wien - Die Kosten des angekündigten Personenkomitees für SPÖ-Chef Werner Faymann im Wahlkampf trägt die SPÖ, das hielt die Partei am Freitag fest. Es handle sich dabei "um das Gegenteil einer Umgehungskonstruktion", reagierte ein Sprecher auf Freiheitliche Kritik. Die anfallenden Kosten - etwa für eine Website oder Veranstaltungen mit den Unterstützern - würden gering ausfallen und Teil der Wahlkampfkosten sein. Die genaue Höhe hierfür wurde nicht genannt. Präsentiert wird das Komitee Anfang August. (APA, 26.7.2013)

Share if you care.