"IRIS" blickt erstmals in die Sonne - mit spektakulärem Ergebnis

Ansichtssache29. Juli 2013, 00:23
54 Postings

Bild 1 von 18
foto: nasa, goddard space flight center

"IRIS" blickt erstmals in die Sonne

Der Moment, wenn ein Teleskop erstmals seine Schutzabdeckungen öffnet, repräsentiert den Höhepunkt von jahrelanger Arbeit und Planung; gleichzeitig ist dieses Ereignis erst der Anfang einer ertragreichen Forschungsarbeit. Am 17. Juli war dieser "First Light" genannte Augenblick für das internationale Wissenschafter- und Ingenieursteam gekommen, das an der Realisierung des Interface Region Imaging Spectrographen der NASA - kurz "IRIS" - mitgearbeitet hat: Als das Weltraumteleskop im Erdorbit seine Abdeckung öffnete, um die tiefer liegenden Atmosphärenschichten der Sonne zu erfassen, waren die ersten Bilder von spektakulärem Detailreichtum, wie die NASA nun auf ihrer Internetseite berichtet.

Die zukünftigen Aufnahmen des Bereiches zwischen der tieferen Photosphäre und der Korona sollen den Forschern in den folgenden Monaten Zugang zu einer Region der Sonne verschaffen, über die bisher nur sehr wenig bekannt ist. Die beiden Bilder oben zeigen die selbe Umgebung auf der Sonne; während die linke Aufnahme von der über drei Jahre alten NASA-Sonde Solar Dynamics Observatory ("SDO") stammt, wurde das rechte Bild mit "IRIS" geschossen.

weiter ›
Share if you care.