Sylvester Stallone bei "Rocky"-Spin-Off mit dabei

26. Juli 2013, 12:25
1 Posting

Natalie Portman gibt Regiedebüt mit Verfilmung von Amoz-Oz-Roman - Christopher Nolan hat Starbesetzung für Sci-Fi-Film zusammen

Los Angeles - Schauspieler Sylvester Stallone (67) will mehr als 35 Jahre nach ersten "Rocky"-Film für eine Spin-Off-Fortsetzung in den Ring steigen. Diesmal soll der Hollywoodstar in der Rolle des gealterten Rocky Balboa einen Box-Trainer spielen, berichtet das Promiportal "Deadline.com".

Der geplante Streifen "Creed" des Studios MGM dreht sich um den Enkel des früheren Box-Champions Apollo Creed, der einst mit Rocky im Ring stand. Creed Jr. holt den legendären Rocky als Mentor aus dem Ruhestand. "Creed" wäre der siebte Film in der langen "Rocky"-Saga.

Als Regisseur tritt der US-Nachwuchsfilmer Ryan Coogler an, der in diesem Jahr mit seinem Erstlingswerk "Fruitvale Station" Furore machte. Der Film basiert auf der wahren Geschichte eines jungen Afroamerikaners, der auf einem Bahnhof im kalifornischen Oakland erschossen wird. Darsteller Michael B. Jordan ("Chronicle") verhandelt um die "Creed"-Rolle des jungen Boxers.

"Rocky" machte Stallone 1976 über Nacht berühmt. Der Schauspieler hatte sich selbst die Rolle des fiktiven Boxers Rocky Balboa auf den Leib geschrieben. Der Film wurde für zehn Oscars nominiert und gewann drei Trophäen: für Regie, Schnitt und als bester Film.

Natalie Portman verfilmt Amoz-Oz-Roman

Schauspielerin Natalie Portman soll ihr Regiedebüt mit einer Verfilmung von "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis", einem Roman mit autobiografischen Elementen des israelischen Autors Amos Oz, geben. Die israelisch-amerikanische Schauspielerin, die 2011 for ihre Rolle im Ballett-Drama "Black Swan" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, soll auch Oz' Mutter spielen, die Selbstmord begangen hatte, als er zwölf Jahre alt war.

"Sie (Portman) hat 'Eine Geschichte von Liebe und Finsternis' gelesen und mich vor fünf oder sechs Jahren um die Rechte für eine Verfilmung gebeten", wird Oz von Reuters zitiert. Er habe zugestimmt, weil er ihre Arbeit sehr schätze. Oz hat Portman bei der Script-Vorbereitung geholfen, im September soll sie für Vorbereitung des Films nach Israel kommen, Drehbeginn soll im Jänner sein.

"Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" handelt von Oz Kindheit im Jerusalem der Kriegswirren der 1940er und 1950er-Jahre, dem Tod seiner Mutter, seine Reise in ein Kibbuz und der veränderten israelischen Politik nach der Gründung eines eigenen Staates.

"Spider-Man"-Star Andrew Garfield dreht "99 Homes" 

Nach dem Blockbuster "The Amazing Spider-Man" hat Andrew Garfield (29) Lust auf einen Independent-Streifen. Der Schauspieler werde in dem Indie-Drama "99 Homes" die Hauptrolle übernehmen, berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Mittwoch. Die Story dreht sich um einen Mann, der im Zuge der Immobilienkrise die Hypothek nicht mehr zahlen kann und sein Haus per Zwangsvollstreckung verliert. Um Geld zu verdienen, steigt er selbst in korrupte Maklergeschäfte ein.

Regie führt der Amerikaner Ramin Bahrani (38), der im vorigen Herbst bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Gesellschaftsdrama "At Any Price" im Wettbewerb war. In dem Drama um einen Farmer und seine Familie vor dem finanziellen Ruin spielten Zac Efron, Dennis Quaid und Heather Graham mit. Garfield ("The Social Network") dreht derzeit die Fortsetzung von "The Amazing Spider-Man". Fans müssen allerdings bis Mai 2014 auf den Kinostart warten.

Starbesetzung für "Interstellar"

"Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan (42) hat mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain und Michael Caine eine prominente Besetzung für sein nächstes Projekt zusammen. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Donnerstag berichtete, verhandelt Wes Bentley ("Die Tribute von Panem - The Hunger Games") um die letzte ausstehende Rolle in dem Sci-Fi-Drama "Interstellar".

Nach seiner "Batman"-Trilogie begibt sich Nolan mit "Interstellar" auf eine Zeitreise, in der Wissenschaftler schnellere Wege für Reisen durch den Weltraum suchen. Das Drehbuch dazu schrieb er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jonathan Nolan. Die Studios Paramount Pictures und Warner Bros. wollen den Film im November 2014 in die Kinos bringen.

"Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter sammelt Geld für Horror-Film

"Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter (33) will künftig auch als Drehbuchautor und Filmproduzent arbeiten. "Die meisten von euch wissen, dass ich leidenschaftlicher Musiker bin. Was ihr nicht wisst: Ich bin auch ein großer Horror-Fan", sagt Carter in einer Video-Botschaft, die er auf einer Fundraiser-Seite im Internet veröffentlichte. Für die Finanzierung des Films "Evil Blessings" will der Sänger 85.000 Dollar (umgerechnet rund 64.000 Euro) an Spenden sammeln.

Carter bittet seine Fans um Unterstützung, um "einen gruseligen, sexy und blutrünstigen Film mit Herz" zu ermöglichen, in dem er auch selbst eine Rolle übernehmen wolle. Am Freitagmorgen mitteleuropäischer Zeit hatte der Musiker bereits fast ein Drittel des benötigten Startkapitals in der Tasche - 46 Tage vor Ende der Spendenaktion.

Johnny Depp dreht mit Gwyneth Paltrow

"Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp will seinen nächsten Film mit Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow ("Shakespeare in Love", "Iron Man 3") drehen. Sowohl Paltrow als auch Ewan McGregor ("The Impossible") verhandeln derzeit um Rollen in dem geplanten Spielfilm "Mortdecai", berichtet das US-Branchenblatt "Variety" am Mittwoch. Depp mimt in dem Krimi einen kunstbeflissenen Gauner, der einem gestohlenen Gemälde auf der Spur ist.

Als Vorlage dient eine 70er-Jahre-Romantrilogie des britischen Autors und Kunsthändlers Kyril Bonfiglioli. Die Regie übernimmt David Koepp ("Premium Rush"), der auch die Drehbücher für Blockbuster wie "Jurassic Park", "Mission: Impossible" und "Spider-Man" lieferte. Depp kommt als nächstes in einer Indianerrolle in dem Western "The Lone Ranger" in die heimischen Kinos. (APA, 26.7.2013)

  • Sylvester Stallone wirkt mehr als 35 Jahre nach dem ersten "Rocky"-Film bei einem Spin-Off mit.
    foto: epa/jason szenes

    Sylvester Stallone wirkt mehr als 35 Jahre nach dem ersten "Rocky"-Film bei einem Spin-Off mit.

Share if you care.