UNO-Chef Ban fordert Freilassung Mursis

26. Juli 2013, 05:55
posten

"Fälle unverzüglich und transparent" überprüfen

Kairo/New York - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Ägyptens Streitkräfte am Donnerstag aufgerufen, den vor drei Wochen entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi freizulassen. Nach den Worten seines Sprechers forderte Ban, dass Mursi und andere Anführer seiner Muslimbruderschaft "freigelassen oder ihre Fälle unverzüglich und transparent überprüft" werden.

Damit folgte der UNO-Generalsekretär Appellen der USA und der EU an die Streitkräfte, den entmachteten Präsidenten und seine Verbündeten nicht länger ohne Prozess festzuhalten. Der islamistische Staatschef war nach Massendemonstrationen am 3. Juli von der Armee festgenommen worden und wird an unbekanntem Ort festgehalten.

Das Land droht seitdem in einen Bürgerkrieg zu stürzen. Bei Gewalt zwischen Anhängern und Gegnern Mursis wurden in den vergangenen Wochen Hunderte Menschen getötet. Für Freitag haben beide Seiten zu neuen Massenprotesten aufgerufen. Ban beobachte dies mit "wachsender Sorge", sagte sein Vizesprecher Eduardo del Buey in New York. Er rufe alle Seiten zur Versöhnung auf. Es müssten eine zivile Kontrolle, eine verfassungsmäßige Ordnung und eine demokratische Regierung zurückkehren. (APA, 26.7.2013)

Share if you care.