Restaurant Schusternazl ist insolvent

25. Juli 2013, 15:20
17 Postings

Zubringervertrag brachte keinen einzigen Businessreisenden. Betrieb soll geschlossen werden

Mödling - Am Landesgericht Wiener Neustadt ist am Donnerstag laut AKV das Konkursverfahren über das Vermögen der Suchanek GmbH eröffnet worden, die in Gruberau im Wienerwald im Rahmen eines Pachtvertrages das Hotel-Restaurant "Schusternazl" führt. Von der Insolvenz sind 21 Dienstnehmer und etwa 45 Gläubiger betroffen. Die Passiva sind im Konkurseröffnungsantrag mit rund 477.000 beziffert.

"Volksverein der Stadt Xuzhou" brachte keine Gäste

Der Betrieb, dem auch ein Imbisslokal, eine Skilanglaufloipe samt Ausrüstungsverleih, ein Tennisplatz sowie ein Kinderspielplatz angeschlossen sind, wurde dem AKV zufolge im Wesentlichen auf Basis eines Rahmen-Zubringervertrages gepachtet. Diese Vereinbarung, laut den Gläubigerschützern abgeschlossen mit dem "Volksverein der Stadt Xuzhou für Freundschaft mit dem Ausland", sollte von 2013 bis 2023 monatlich 600 Businessreisende zusichern. Weil vonseiten des Vertragspartners seit Betriebseröffnung "bis dato kein einziger Businessreisender zugebracht wurde", war es nicht mehr möglich, das Hotel-Restaurant rentabel zu führen. Aufgrund der fehlenden Geschäftsperspektive soll der Betrieb geschlossen und im Rahmen des Konkursverfahrens liquidiert bzw. verwertet werden. (APA, 25.7.2013)

Share if you care.