Bereits vier tödliche Badeunfälle in einer Woche

25. Juli 2013, 12:56
posten

69-Jähriger aus Pleschinger See geborgen, Reanimation aber erfolglos

Steyregg/Hörsching/Mondsee - Bereits vier tödliche Badeunfälle sind in Oberösterreich im Laufe einer Woche zu verzeichnen gewesen: Zuletzt verunglückte Mittwochnachmittag ein 69-jähriger Schwimmer aus Engerwitzdorf im Pleschinger See bei Steyregg (beides Bezirk Urfahr-Umgebung).

Er wurde von Feuerwehrtauchern geborgen und vom Notarzt reanimiert, starb aber noch am selben Tag im Spital, wie das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder am Donnerstag einen Bericht im ORF-Radio Oberösterreich bestätigte.

Der 69-Jährige ist das vierte Opfer einer Reihe von Badeunfällen innerhalb weniger Tage: Vergangenen Freitag ertrank eine 71-Jährige im Rudelsdorfersee in Hörsching (Bezirk Linz-Land). Ein 77-jähriger Salzburger erlitt am Sonntag beim Schwimmen im Mondsee einen Herzinfarkt und konnte nur mehr tot geborgen werden. Am Montag starb eine 56-jährige in Linz nach einem Sprung in den Traunfluss. (APA, 25.7.2013)

Share if you care.