Peymann: "Manchmal denke ich, ich gehe nach Wien"

25. Juli 2013, 11:28
24 Postings

Vertrag des Intendanten des Berliner Ensembles läuft bis 2016

Berlin/Wien - Der ehemalige Burgtheater-Direktor und derzeitige Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann (76), liebäugelt mit einer Rückkehr Wien. Seine Villa in Köpenick werde er sich in der Pension nicht mehr leisten können, er wohne dort zur Miete, sagte Peymann der "Berliner Zeitung" vom Donnerstag auf die Frage nach seinen Plänen. "Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung. Manchmal denke ich, ich gehe nach Wien. Weil ich dort so geliebt werde. Ich komme mir dort immer vor wie der Papst Wojtyla, wenn er nach Warschau kommt. Die Wiener haben mich gehasst, als ich in Wien war, jetzt lieben sie mich, als ob ich schon gestorben wäre."

Peymann leitete von 1986 bis 1999 das Burgtheater. Sein Vertrag am Berliner Ensemble läuft bis 2016. "Dann ist Schluss ohne Wenn und Aber. 2016 werde ich 79! Das reicht dann auch", so Peymann. "Mein Nachfolger oder Nachfolgerin wird es nicht leicht haben." Eine, die er "gut gefunden hätte", sei Karin Beier gewesen. "Die ist aber jetzt in Hamburg." Bürgermeister Wowereit habe ihn gebeten, bei der Suche zu helfen. "Ich habe nicht Nein gesagt, aber ich weiß nicht, ob es richtig ist." (APA, 25.7.2013)

Share if you care.