Nur mehr 55 Sonnenstunden fehlen zum Allzeitrekord

25. Juli 2013, 11:47
92 Postings

Der Juli 2006 war mit 366 Stunden der bisher sonnigste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen

Seit April 1880 werden in Österreich Sonnenscheinmessungen durchgeführt. Der bisherige Sonnenscheinrekord stammt aus dem Juli 2006. Damals wurden auf der Hohen Warte in Wien 363 und in Neusiedl am See sogar 366 Sonnenscheinstunden gemessen.

Im laufenden Monat könnte dieser Rekord nun übertroffen werden. Bis einschließlich 24. Juli gab es laut Wetterdienst Ubimet in Neusiedl bereits 311 Sonnenstunden, womit nur noch 55 auf eine neue Bestmarke fehlen. Wien liegt im Juli bereits bei 307 Stunden mit Sonnenschein.

350 Sonnenstunden bis Sonntagabend

Schätzungen von Ubimet zufolge könnte die Sonnenscheindauer am Sonntagabend schon rund 350 Stunden betragen. Denn nach der kurzen Schönwetterunterbrechung vom Donnerstag wird am Freitag wieder die meiste Zeit die Sonne scheinen - dank eines Atlantik- und Skandinavienhochs.

Am Wochenende soll der Himmel dann im ganzen Land fast ungetrübt bleiben. Bereits am Samstag steigen die Temperaturen auf bis zu 36 Grad, am Sonntag soll  es sogar noch um das eine oder andere Grad wärmer werden.

Neuer Sonnenrekord trotz Kaltfront

Zu Beginn der nächste Woche nähert sich von Westen her eine Kaltfront. Allerdings soll es zumindest im Osten sonnig bleiben. "Erfahrungsgemäß lösen sich die Wolken östlich der Alpen mit dem Westwind hinter der Front rasch wieder auf", sagt Meteorologe Michael Beisenherz von Ubimet.

Am Dienstag und am Mittwoch, den beiden letzten Julitagen, nimmt der Hochdruckeinfluss dann wieder zu. Es ist zwar nicht mehr so heiß wie am Wochenende, aber das Badewetter hält an. Die nötigen Sonnenstunden für einen neuen Rekord sollten damit also erreicht werden, so der Wetterexperte. (red, derStandard.at, 25.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

     

     

Share if you care.