Weniger Arbeitslose in Spanien

25. Juli 2013, 10:12
2 Postings

Arbeitslosenquote ging im zweiten Quartal um 0,9 Punkte auf 26,26 Prozent zurück

Madrid - Im krisengeplagten Spanien ist die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit zwei Jahren überraschend zurückgegangen. Dank einer einträglichen Urlaubssaison sei die Arbeitslosenquote im zweiten Quartal auf 26,3 Prozent von 27,2 Prozent im Vorquartal gesunken, teilte das nationale Statistikamt am Donnerstag mit. Damit waren in dem Euro-Land noch 5,98 Millionen Menschen ohne Job. Es war der erste Rückgang seit dem zweiten Quartal 2011.

Von Reuters befragte Volkswirte waren für das abgelaufene Quartal von einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit ausgegangen. Spanien hat mit Griechenland die höchste Arbeitslosenquote in der Europäischen Union und steckt seit rund eineinhalb Jahren in der Rezession. Das Land war nach dem Platzen der Immobilienblase 2008 in die Krise geschlittert.

Der Tourismus macht etwa zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) aus. Spanien profitierte in diesem Jahr davon, dass sich viele Europäer nach günstigen Urlaubsalternativen jenseits von Ägypten und anderen nordafrikanischen Krisenländern umschauten. (APA, 25.7.2013)

Share if you care.