Ronaldinho-Klub gewinnt erstmals Copa Libertadores

25. Juli 2013, 10:14
29 Postings

Ex-Weltfußballer: "Genau dafür bin ich nach Brasilien zurückgekehrt" - Atletico Mineiro drehte 0:2

Der brasilianische Erstligist Atletico Mineiro hat sich den ersten Copa-Libertadores-Titel seiner Geschichte gesichert. Der Verein von Ex-Barcelona-Spieler Ronaldinho setzte sich am Mittwochabend in Belo Horizonte im Final-Rückspiel im Elfmeterschießen mit 6:3 (2:0, 2:0, 0:0) gegen den paraguayischen Verein Olimpia durch.

Das Hinspiel hatte Atletico vergangene Woche 2:0 verloren. Die beiden Mineiro-Treffer in der regulären Spielzeit erzielten in der 46. Minute Nationalspieler Jo und kurz vor Ende der zweiten Hälfte Leonardo Silva (86.).

Olimpia stand von der 84. Minute an nur noch mit zehn Mann auf dem Platz, nachdem Manzur nach wiederholtem Foulspiel die Rote Karte sah. Das Spiel war vor allem in der zweiten Halbzeit hitzig und umkämpft und das WM-Stadion Minerao in Belo Horizonte ausverkauft. "Genau dafür bin ich nach Brasilien zurückgekehrt", sagte Ronaldinho sagte nach dem Spiel. (APA, 25.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Leidenschaft, Emotion: Leonardo Silva und Ronaldinho.

     

Share if you care.