Ägyptischer Chefankläger ordnet Verhaftung von Islamisten an

25. Juli 2013, 09:26
1 Posting

Auch Muslimbrüder-Chef Badie darunter

Kairo - Der ägyptische Generalstaatsanwalt Hisham Barakat hat am Mittwoch die Verhaftung von neun führenden Islamisten angeordnet. Darunter sei auch der Chef der Muslimbrüder, Mohammed Badie, wie die Zeitung "Al-Ahram" online berichtete. Ihnen werde Aufhetzung zur Gewalt vorgeworfen.

Nach blutigen Ausschreitungen bei Demonstrationen und Anschlägen rief der ägyptische Armeechef Abdel Fattah al-Sisi die Bevölkerung zu Massendemonstrationen am Freitag auf. Demnach sollen die Ägypter "auf die Straße gehen, um mir das Mandat und die Vollmacht zu geben, Gewalt und Terrorismus zu beenden", sagte Al-Sisi am Mittwoch, genau drei Wochen nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Morsi.

Massendemos am Freitag

Die Muslimbruderschaft, aus deren Reihen Morsi kommt, kündigte umgehend an, am Freitag ihrerseits "Millionen" Anhänger auf die Straße zu bringen. Mit der beidseitigen Massenmobilisierung droht nach Ansicht von Beobachtern eine weitere Zuspitzung der Gewalt.

Das Militär hatte Morsi am 3. Juli nach Massenprotesten abgesetzt. Seitdem demonstrieren die Anhänger der Muslimbruderschaft gegen den "Militärputsch", wie sie die Absetzung bezeichnen. Dabei kommt es immer wieder zu Gewalt, die aber meist nicht von den Islamisten ausgeht. Morsi wird vom Militär an einem unbekannten Ort ohne Anklage festgehalten. (APA, 25.7.2013)

Share if you care.