Besucher aus der Oortschen Wolke "zischt" täglich 1.000 Tonnen Kohlendioxid aus

27. Juli 2013, 18:00
34 Postings

Das Spitzer-Weltraumteleskop machte Aufnahmen des Kometen C/2012 S1 (ISON), der vermutlich zum ersten Mal ins innere Sonnensystem kommt

Washington - Der Komet C/2012 S1 (ISON) wird seinem Ruf als "Soda-Pop-Komet" gerecht, wie nun veröffentlichte Bilder des Spitzer-Weltraumteleskops zeigen. Wie eine angebohrte Dose mit einem kohlensäurehaltigen Getränk stößt der Komet einen steten Strom aus Kohlendioxid aus. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen am 13. Juni befand sich der Komet gut dreimal so weit von der Sonne entfernt wie die Erde.

Der erst im vergangenen Jahr entdeckte Komet wird im Herbst durch das innere Sonnensystem ziehen und am 28. November der Sonne sehr nahe kommen. Möglicherweise wird es ihn zerreißen, wenn er sich ihr bis auf lediglich einen Sonnendurchmesser Abstand annähert. Es wäre ein katastrophale "Jungfernfahrt" - denn die NASA-Astronomen nehmen an, dass sich ISON, aus der Oortschen Wolke kommend, zum ersten Mal ins innere Sonnensystem begeben hat.

Täglicher Ausstoß

Derzeit produziert der Komet "nur" einen Schweif von 300.000 Kilometern Länge, der aus freigesetztem Kohlendioxid und Staub besteht. Carey Lisse vom Projekt "Comet ISON Observation Campaign" der NASA dazu: "Wir schätzen, dass ISON täglich ungefähr 2,2 Millionen Pfund (also 1.000 Tonnen, Anm.) von etwas, das am wahrscheinlichsten Kohlendioxid ist, ausstößt." Dazu kommt noch knapp das Sechzigfache an Staub.

Das klingt nach viel, ist aber kaum ein Tropfen auf den heißen Stein - immerhin dürfte der Komet laut NASA einen Durchmesser von über vier Kilometern haben. Allerdings können Größe und Dichte bislang wegen seiner Entfernung nur sehr grob geschätzt werden. Nähere Erkenntnisse erwarten sich die Astronomen Ende Juli bis August, wenn sich ISON der Sonne so weit angenähert hat, dass sich nach dem Kohlendioxid-Eis auch das vorerst noch gefrorene Wasser zu lösen beginnt. (jdo, derStandard.at, 27. 7. 2013)

  • Diese Aufnahmen des Kometen C/2012 S1 (ISON) wurden mit der Infrared Array Camera des Spitzer-Weltraumteleskops gemacht.
    foto: nasa/jpl-caltech/jhuapl/ucf

    Diese Aufnahmen des Kometen C/2012 S1 (ISON) wurden mit der Infrared Array Camera des Spitzer-Weltraumteleskops gemacht.

Share if you care.