"Splinter Cell: Blacklist"-Trailer: Leise, tödlich oder frontal spielen

24. Juli 2013, 16:11
21 Postings

Clip stellt Spielstile "Ghost", "Panther" und "Assault" vor

Der französische Publisher Ubisoft hat einen neuen Trailer zum kommenden Stealth-Action-Titel "Splinter Cell: Blacklist" veröffentlicht. Dieser stellt mit "Ghost", "Panther" und "Assault" die drei Spielstile vor, welche der altbekannte Held Sam Fisher einsetzen kann, um seine Missionsziele zu erfüllen.

Unauffällig, tödlich, direkt

Die Mittel des "Ghost" ermöglichen es, sich ungesehen durch die Räumlichkeiten zu bewegen. Mehrere Mittel stehen zur Ablenkung von Gegnern bereit, darunter eine ferngesteuerte Drohne. Wird es gar zu brenzlig, kann ein Gegner auch non-lethal außer Gefecht gesetzt werden.

Ähnlich legt man es als "Panther" an, nimmt dabei allerdings keine Rücksicht auf das Leben der Gegner. Oder man wählt via "Assault" gleich den direkten Weg und pfeift auf Verborgenheit. Dann gilt es, den Widersachern mit brachialer Waffengewalt entgegen zu treten und mit einigen Zusatzmitteln – etwa einer geisterhaften Resterscheinung des Alter Ego am letzten Verbleibsort – Verwirrung zu stiften.

"Splinter Cell: Blacklist" ist ab 22. August in Europa erhältlich und startet einen Tag später auch in Großbritannien. Nach Einschätzung von Games Radar könnte der Titel wieder an alte Zeiten und Stärken von Sam Fisher anschließen. (red, derStandard.at, 24.07.2013)

(Video: Splinter Cell)

  • Sam Fisher kehrt bald wieder.
    foto: ubisoft

    Sam Fisher kehrt bald wieder.

Share if you care.