Wikileaks-Film eröffnet Toronto-Filmfestival

24. Juli 2013, 12:35
posten

Weltpremiere von "The Fifth Estate" eine "logische Wahl"

Toronto - Mit der Weltpremiere von "The Fifth Estate", Bill Condons Films über Wikileaks-Gründer Julian Assange mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle, startet am 5. September das Toronto Filmfestival. Es sei eine logische Wahl gewesen, erklärte der künstlerische Leiter des Festivals, Cameron Bailey: "Als wir den Film gesehen hatten, war sofort klar, dass er den richtigen Ton für die Eröffnung vorgeben würde. Schließlich geht es um einige der wichtigsten Themen dieser Tage: Information, und wer sie kontrolliert."

Weiters wurden für die 38. Festivalausgabe auch Filme mit Meryl Streep oder Colin Firth in Aussicht gestellt, 75 der ungefähr 250 Filme wurden bereits vorgestellt (Liste z.B. auf vulture.com), um den Vorverkauf der Festvalpässe anzukurbeln.  Idris Elba wird in der Hauptrolle des Biopics "Mandela: Long Walk to Freedom" zu sehen sein. "Gravity", der neuen Thriller von Alfonso Cuaron, schickt wiederum George Clooney an der Seite von Sandra Bullock in die Weiten des Weltalls. Es ist Cuarons erster Spielfilm seit "Children of Men" aus dem Jahr 2006.

Unter den Weltpremieren findet sich auch "For Those Who Can Tell No Tales" von Jasmila Žbanić sowie neue Werke bekannter kanadischer Regisseure wie  "Devil's Knot" von Atom Egoyan oder "Prisoners" von Denis Villeneuve. Für Villeneuve ist 2013 ein besonderes Jahr, wurde doch am Mittwoch auch bekanntgegeben, dass seine Film "Enemy", eine Koproduktion mit Jake Gyllenhaal in einer Doppelrolle, im Wettbewerb des A-Festivals von San Sebastian (20. bis 28. September) laufen wird. (APA/Reuters, 24.7.2013)

Share if you care.