Milan-Spieler verließ nach rassistischen Gesängen den Platz

24. Juli 2013, 11:50
95 Postings

Schiedsrichter brach Partie zwischen Milan und Aufsteiger Sassuolo nach Abgang von Kevin Constant nicht ab

Rom - Kevin Constant vom italienischen Erstligisten AC Milan hat nach rassistischen Gesängen einiger Fans bei einem Vorbereitungsturnier den Platz verlassen. Der Schiedsrichter brach die Partie zwischen Milan und dem Aufsteiger US Sassuolo jedoch nicht ab, wie italienische Medien berichteten. Er ließ in dem Spiel um die "Trofeo Tim" am Dienstagabend stattdessen Mario Piccinocchi als Ersatz für Constant auf den Platz.

Der 26-jährige Constant ist in Frankreich geboren und stammt aus Guinea. Seine Reaktion erinnert an das Verhalten seines Mitspielers Kevin-Prince Boateng im Jänner. Der Ghanaer hatte bei einem Freundschaftsspiel in Busto Arsizio nach rassistischen Schmähgesängen der Fans den Platz verlassen. Seine Mitspieler waren ihm gefolgt, und die Partie wurde abgebrochen.

Den Sieg bei dem Vorbereitungsturnier holte sich überraschend der Aufsteiger Sassuolo, der Milan mit 2:1 besiegte. Zuvor hatten die Rossoneri gegen Meister Juventus Turin im Elfmeterschießen mit 7:6 gewonnen und Juve sich ebenfalls im Elfmeterschießen mit 4:3 gegen Sassuolo durchgesetzt. (APA, 24.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kevin Constant.

Share if you care.