Das neue Nexus 7: Alle Infos bereits vorab

24. Juli 2013, 09:55
39 Postings

Spezifikationen, Benchmarks und Preis bereits bekannt - Deutliche Upgrades bei Bildschirm und Performance

Eigentlich will Google die neue Generation seines Android-Tablets Nexus 7 erst am Mittwoch Abend (18:00 MESZ) offiziell präsentieren, doch die dem Event vorangehende Geheimhaltung hat dieses Mal gleich auf mehreren Ebenen nicht funktioniert. Kurz vor der Vorstellung gibt es nun nicht nur bereits alle Spezifikationen und erste Benchmarks, der US-Händler Best Buy hat das Gerät auch schon ganz offiziell in sein Angebot aufgenommen.

Bildschirm

Die Spezifikationen entsprechend dabei weitgehend dem, was in den letzten Wochen bereits durchgedrungen war. Das wichtigste Update bekommt dabei der Bildschirm verpasst: Statt einer Auflösung von 1.280 x 800 bietet das Modell des Jahres 2013 nun 1.920 x 1.200 Pixel und liefert damit eine Pixeldichte von 320 PPI, wovon vor allem die Qualität der Schriftdarstellung profitieren sollte.

Herzstück

Viele der weiteren Innereien entsprechen dem aktuellen Smartphone von Google, dem Nexus 4. So gibt es hier wie da einen Snapdragon S4 Pro, der mit 1,5 GHz getaktet wird, zur Seite stehen ihm eine Adreno 320 GPU sowie 2 GByte RAM. In ersten Benchmarks bei Android Police schlägt sich der Prozessor trotzdem eine Spur besser als jener des Nexus 4, dies gilt sowohl für klassische Rechen- als auch für Grafikaufgaben.

Speed

Mit aktuellen Top-Smartphones wie dem HTC One oder dem Galaxy S4 kann das neue Nexus 7 so zwar nicht ganz mithalten. Im Vergleich zum älteren Modell stellt die neue Version aber ein signifikantes Update dar. Gerade bei der Grafikperformance zeigen sich in in den Benchmarks Verbesserungen um den Faktor 3.

Vermischtes

Rein äußerlich hat sich gegenüber dem Vorgängermodell wenig geändert, auffällig ist lediglich die 5-Megapixel-Kamera, die auf der Rückseite hinzugekommen ist. Diese wird durch eine 1,2-Megapixel-Kamera für Video-Chat an der Vorderseite komplementiert.  Es gibt Bluetooth 4.0, WLAN (802.11 a/b/g/n) und einen Mikro-USB-Anschluss samt Slimport um Videos an einen externen Bildschirm ausgeben zu können. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 zum Einsatz, das parallel zum Nexus 7 offiziell vorgestellt werden soll, für das aber nur moderate Änderungen erwartet werden.

Preis

Dank dem Listing bei Best Buy ist auch der offizielle Preis mittlerweile bekannt, und dieser bestätigt, dass das neue Nexus 7 einen Tick teurer wird als das Vorjahresmodell. So wird die Ausführung mit 16 GByte um 229 US-Dollar geführt, jene mit 32 GByte um 269 USD. Die ebenfalls erwarteten Varianten mit mobiler Datenanbindung (angeblich sogar mit LTE) sind bei Best Buy derzeit noch nicht geführt. Für österreichische KonsumentInnen bleibt vor allem die Frage spannend, wann das Nexus 7 auch hiesige Gefilde erreichen wird. (apo, derStandard.at, 24.07.13)

  • Das neue Nexus 7: Äußerlich nur wenig vom Vorjahresmodell zu unterscheiden, im Inneren gibt es signifikante Verbesserungen.
    grafik: google

    Das neue Nexus 7: Äußerlich nur wenig vom Vorjahresmodell zu unterscheiden, im Inneren gibt es signifikante Verbesserungen.

  • An der Rückseite fällt sofort auf, dass hier nun eine Kamera hinzugekommen ist.
    grafik: google

    An der Rückseite fällt sofort auf, dass hier nun eine Kamera hinzugekommen ist.

Share if you care.