Syrischer Oppositionschef wirbt für Waffenlieferungen

24. Juli 2013, 08:55
20 Postings

Treffen mit Frankreichs Präsident Hollande am Mittwoch

Paris/Damaskus - Der neue Chef der oppositionellen Syrischen Nationalen Koalition, Ahmed Jarba, hat am Dienstagabend in Paris für die Lieferung von Waffen an die Aufständischen geworben. "Wir bitten Frankreich um absolute politische Unterstützung, um diplomatische Unterstützung, um humanitäre Hilfe und um Militärhilfe", sagte Jarba nach einem Zusammentreffen mit französischen Abgeordneten vor Journalisten in Paris. Die syrische Opposition sei "noch nie so geeint wie heute" gewesen.

"Hilfe in Form von Waffen"

"Wir arbeiten mit unseren europäischen und amerikanischen Freunden daran, dass sie uns technische, medizinische und humanitäre Hilfe gewähren", ergänzte General Selim Idriss, der Chef der Freien Syrischen Armee, der mit Jarba gemeinsam nach Paris kam. "Und wir hoffen auch auf Hilfe in Form von Waffen und Munition."

Jarba wird am Mittwochnachmittag in Paris vom französischen Präsidenten Francois Hollande empfangen. Der von Saudi-Arabien unterstützte Stammesführer, der vor zwei Wochen an die Spitze der Koalition gewählt worden war, erklärte das Einwerben von Waffen für den Kampf gegen die syrische Regierung zu seiner Priorität. Auf französischer Seite wurde hingegen im Vorfeld die politische Dimension des Treffens in den Vordergrund gerückt. (APA, 24.7.2013)

Share if you care.