Gold-Zertifikate mit Seitwärtschance

24. Juli 2013, 08:42
posten

Der Einstiegszeitpunkt in Discount- und Bonus-Zertifikate könnte günstig sein

Vor einigen Wochen gingen Experten noch von einem weiteren dramatischen Verfall des Goldpreises aus. Nachdem der Goldpreis knapp unterhalb von 1.200 USD deutlich nach oben gedreht hatte, hellte sich die Lage – zumindest aus charttechnischer Sicht – wieder etwas auf.

Anleger mit der Markteinschätzung, dass die Talfahrt des Goldpreises nun eher von einer Seitwärtsbewegung mit dem unteren Rand im Bereich von 1.200 USD abgelöst wird, können mit  Anlage-Zertifikaten wie Discount- und Bonus-Zertifikaten auch bei einem dahindümpelnden Goldpreis positive Renditen erwirtschaften. Wer direkt in Gold investiert, kann naturgemäß nur bei einem Kursanstieg des Goldpreises Erträge erzielen.

Discounter mit Cap bei 1.350 USD

Das währungsgesicherte (1 USD = 1 Euro) SG-Discount-Zertifikat auf den Goldpreis mit Cap bei 1.350 USD, BV 0,1, Bewertungstag 13.6.14, ISIN: DE000SG4EP56, wurde beim Goldpreis von 1.335 USD mit  126,30 – 126,40 Euro gehandelt.

Notiert eine Feinunze Gold am 13.6.14 auf oder oberhalb des Caps von 1.350 USD, so wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem Maximalbetrag in Höhe von 135 Euro erfolgen. Befindet sich der Goldpreis an diesem Tag unterhalb des Caps, dann wird der Rückzahlungsbetrag ein Hundertstel des dann aktuellen Goldpreises betragen. Bei 1.330 USD wird das Zertifikat mit 133 Euro getilgt usw.

Somit stellt dieses Zertifikat bereits bei einem relativ geringfügigen Goldpreisanstieg einen Ertrag in Höhe von 6,80 Prozent (=7,40% p.a.) in Aussicht.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 1.100 USD

Risikofreudige Anleger mit der Überzeugung, dass der Goldpreis in den kommenden elf Monaten niemals auf 1.100 USD einbrechen wird, könnten dem RBS-Gold Quanto Capped Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 1.100 USD, dem hohen Bonus-Level von 2.000 USD, BV 0,1, fällig am 20.6.14, ISIN: DE000AA6WLX7 den Vorzug geben. Beim vorliegenden Goldpreis wurde das Zertifikat mit 173,37 Euro zum Kauf angeboten. Verletzt der Goldpreis niemals die Barriere bei 1.110 USD, dann wird das Zertifikat mit 200 Euro  zurückbezahlt, was einem Ertrag in Höhe von 15,36 Prozent (=17,50% p.a.) gleichkommt.

Fazit: Hartgesottene "Goldfreaks" lehnen üblicherweise jedes Goldinvestment, außer dem Besitz physischen Goldes, kategorisch ab. Dennoch könnten auch für solche Anleger die präsentierten Anlage-Zertifikate als Depotbeimischung interessant sein, da sie auch dann positive Renditen abwerfen werden, wenn mit einem „normalen“ Long Only-Investment nichts zu verdienen sein wird.

 

 

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.