Bank Austria holt sich 500 Millionen Euro

23. Juli 2013, 16:38
3 Postings

Wien - Die UniCredit -Osteuropatochter Bank Austria hat sich 500 Millionen Euro über einen Hypothekenpfandbrief geholt. Das Papier mit einer Laufzeit von fünf Jahren wird mit 1,25 Prozent verzinst, wie die Bank Austria und die mit der Transaktion betrauten Banken am Dienstag mitteilten. Begleitet wurde der Deal von BNP Paribas, HSBC, ING, der NordLB und UniCredit. Erst im Januar hatte sich die Bank Austria 500 Millionen Euro über eine Anleihe geholt. (APA, 23.7.2013)

Share if you care.