25 Jungforscher in Förderprogramm der Uni Wien

23. Juli 2013, 14:47
29 Postings

Nachwuchswissenschaftler bekommen Anstellung für ein Jahr

Wien - 25 Jungforscher werden an der Universität Wien ab Herbst im Rahmen neuen Nachwuchs-Förderprogramms "uni.docs" ihre Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter antreten. Nach Abschluss eines mehrstufigen Verfahrens wurden zwölf Doktoranden und 13 Doktorandinnen aus rund 200 Bewerbern aus über 30 Staaten ausgewählt, teilte die Uni am Dienstag in einer Aussendung mit. Sie werden zunächst für ein Jahr eingestellt - bei entsprechend dokumentiertem Fortschritt ihrer Arbeit ist eine Förderung für zwei weitere Jahre möglich.

Programm für herausragende Nachwuchswissenschaftler

Mit "uni:docs" sollen individuelle, besonders innovative Doktoratsprojekte gefördert werden. Das Programm richtet sich an herausragende Nachwuchswissenschafter aller Fachdisziplinen und soll die Doktoranden unterstützen, sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten, Kompetenzen in Forschung und Lehre zu erproben und die Fähigkeit zur Wissenschaftskommunikation zu entwickeln.

Voraussetzung für die Einreichung eines Antrags waren unter anderem ein abgeschlossenes Masterstudium sowie eine positive Stellungnahme zur Betreuung an der Uni Wien. Eingereicht werden mussten ein Expose des Dissertationsvorhabens sowie ein narrativer und tabellarischer Lebenslauf.

Jährliche Ausschreibung

Die im Rahmen des Programms geförderten Dissertationen wurden nicht nach Fächerquoten vergeben. Es werden Arbeiten in Physik, Mathematik, Chemie, Molekulare Biologie, Natur- und Lebenswissenschaften und in  Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gefördert. Künftig soll "uni:docs" jährlich ausgeschrieben werden. Noch im Herbst soll es eine neue Ausschreibung geben.

Bestehende Förderschienen wie die Doktoratskollegs des Wissenschaftsfonds FWF bleiben weiter bestehen. Die Anzahl der aktiven Doktoranden an der Universität Wien liegt derzeit bei etwa 3.500 Personen, davon haben rund 1.700 Personen ein Beschäftigungsverhältnis zur Uni. (APA, 23.7.2013)

Share if you care.