"Royal Baby": Geburt entfachte Twitter-Sturm

23. Juli 2013, 12:06
5 Postings

Bis zu 25.300 Kurznachrichten pro Minute

Die lang erwartete Geburt des Sohnes von Prinz William und seiner Ehefrau Kate hat auch die Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter elektrisiert. Auf dem Höhepunkt des Hypes seien am Montagabend in nur einer Minute 25.300 Nachrichten zu diesem Thema abgesetzt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

#RoyalBaby

Seitdem Kate am Montagfrüh mit Wehen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, sei das Twitter-Stichwort "#RoyalBaby" den Angaben zufolge mehr als 900.000 Mal genutzt worden. Der Spitzenwert von 25.300 Tweets sei um 20.37 Uhr (britische Zeit, 21.37 Uhr MESZ) verzeichnet worden - nur wenige Minuten nach Bekanntgabe der Geburt durch den britischen Palast. Rings um das Ereignis wurden insgesamt mehr als zwei Millionen Twitter-Nachrichten verbreitet.

Während weltweit Glückwünsche einlangten, freute sich das Königshaus auf der offiziellen Homepage mit anderen Jungeltern auch über deren Nachwuchs: Ebenfalls auf Twitter waren unter dem Hashtag #WelcometotheWorld (Willkommen auf dieser Welt) User aufgerufen, über ihren eigenen Familienzuwachs zu berichten, der ebenfalls am 22. Juli 2013 das Licht der Welt erblickt hat.

Babybilder

"An dem Tag, an dem der Prinz und die Herzogin von Cambridge die Geburt ihres Sohnes verkündeten, baten wir unsere Twitter-Follower uns mitzuteilen, ob sie heute ebenfalls Neuankömmlinge willkommen heißen", hieß es in der Mitteilung. "Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören." Stolze Angehörige oder Freunde der Familie posteten daraufhin Bilder von ebenfalls am Montag geborenen Babys. (APA, 23.07.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Freude über den königlichen Nachwuchs war groß - auch auf Twitter.

Share if you care.