Menschenrechtsaktivist in Mexiko getötet

22. Juli 2013, 19:39
posten

Mann wurde mit sechs Schüssen erschossen

Mexiko-Stadt - Im Südwesten Mexikos ist ein Menschenrechtsaktivist einer Organisation zum Schutz der indigenen Völker getötet worden. Die Leiche von Heron Sixto Lopez sei am Wochenende in der Ortschaft San Sebastian Tecomaxtlahuaca im Bundesstaat Oaxaca entdeckt worden, teilte das Nationale Netzwerk der Menschenrechtsorganisationen am Montag mit. Der Mann sei mit sechs Schüssen getötet worden, hieß es in einer Erklärung der örtlichen Staatsanwaltschaft.

Sixto Lopez wurde seit rund einer Woche vermisst. Seit Monaten sei der 43-Jährige wegen seines Engagements für die indigenen Völker der Mixtecas und Triquis in der Region bedroht worden, teilte das Menschenrechtsnetzwerk mit. (APA, 22.7.2013)

Share if you care.