Irrsinn auf Samt

22. Juli 2013, 19:16
1 Posting

Sture Visionen, süß kredenzt: Die US-Band The Oh Sees gastiert im Wiener Chelsea

Wien - Man muss sich keine Sorgen machen: The Oh Sees werden nicht demnächst im Happel-Stadion zu sehen sein. Zwar liegt ihnen zurzeit aus irgendeinem kosmischen Grund die Musikjournaille zu Füßen und widmet ihnen schöne Geschichten. Aber das einstige Nebenprojekt des Kaliforniers John Dwyer ist dann doch zu bockig und unberechenbar, um Weltkarriere zu machen. Und: Es wäre wohl das Ende der Band aus San Francisco.

Bevor es dazu ohnehin nicht kommen wird, kann man die Band im Chelsea bewundern. Bewundern deshalb, weil sie als besonders scharfer Live-Act gilt, für dessen Shows gerne der Begriff Irrwitz bemüht wird.

Musikalisch ist es schwieriger, sie mit einem Wort dingfest zu machen. Zwischen Flöten-gestützten Sixties-Pop-Songs bis zum derben Garagen-Punk ist so ziemlich alles drinnen. In der Tradition des Punk, des Selberstrickens und des Vertrauens auf den eigenen Wahnsinn ist seit dem Beginn in den 1990ern ein umfangreiches Werk entstanden, das neben den sich jetzt etabliert habenden The Oh Sees eine Reihe anderer Bands wie Zeigenbock Kopf (sic!) hervorbrachte.

Allesamt schräge, fast immer enorm produktive Bands, mit denen Dwyer seinen gerade aktuellen Leidenschaften frönte. Auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner lässt sich aber fast alles brechen: The Velvet Underground. Im schmalen Werk nämlicher Kultband ist alles von dem enthalten, was Dwyer musikalisch schmeckt. Lärm, Melodien, bittersüßer Gesang, mitunter eine Geige. Der nächste Sunday Morning kommt bekanntlich immer. Die Unerbittlichkeit dieser Kunst erinnert wiederum an Mark E. Smith und The Fall. Neben diversen deckungsgleichen Werken ist es diese Sturheit, die hier Sound und Aura prägt. Da wurde wahrlich schon Schlimmeres schöngeschrieben. (Karl Fluch, DER STANDARD, 23.7.2013)

The Oh Sees live: 24. 7., Chelsea. 21.00

  • Live eine Wucht: die Band The Oh Sees.
    foto: chelsea

    Live eine Wucht: die Band The Oh Sees.

Share if you care.