Klingender Bregenzerwald

22. Juli 2013, 17:41
posten

Die von Schlagzeuger Alfred Vogel kuratierte Konzertreihe "Bezau Beatz" lockt einige spannende Newcomer nach Vorarlberg

Bezau - Man muss die große weite Welt nicht suchen, man kann sie auch zu sich holen: Alfred Vogel beschloss dies vor Jahren. Weshalb der 41-jährige Schlagzeuger, der mit seiner Familie in Bezau im Bregenzerwald lebt, von dort aus nicht nur zahlreiche Bands, sondern auch ein Tonstudio und ein Label (Boomslang) betreibt. Bei selbigem erschienen 2012 unter dem Projektnamen Vogelperspektive gleich fünf Debüt-CDs eigener Formationen, etwa vom Quartett "Die glorreichen Sieben", das Melodien aus alten Western-Schinken jazzig-trashig verarbeitet.

Damit nicht genug, zeichnet Vogel für die Konzertreihe "Bezau Beatz" verantwortlich, die vor allem zwischen Mai und August prominente Newcomer und Altspatzen der Improvisationsmusik holt. Dienstag sind es zwei der angesagtesten Bands der jungen Wiener Szene: Das Quartett Kompost3 um die Exil-Vorarlberger Benny Omerzell (Keyboards) und Martin Eberle (Trompete), das die Groovyness von Medeski Martin & Wood in erfrischend räudige Gefilde transformiert, wird ebenso auf dem Dorfplatz aufspielen wie das provokante Youngster-Duo König Leopold: Leo Riegler und Lukas König, jüngst mit Kohlhauser in vieler Munde, unterlegen Dada-Texte mit Freestyle-Electronica und rumpelnden Punks-Beats.

In einer Woche stellt sich mit der Monika Roscher Big Band ein Shootingstar der süddeutschen Szene erstmals in Österreich vor: Roscher, die 28-jährige Vokalistin und Gitarristin aus München, kombiniert auf dem Debüt Failure in Wonderland kraftvolle Bigband-Sätze, energetische Rockgitarren, Electronica-Einlagen, intelligentes Songwriting und gläsernen Gesang. In Die Parade lässt sie am Ende gar einen Trauerzug genüsslich eine klingende Klippe hinunterstürzen. (Andreas Felber, DER STANDARD, 23.7.2013)

  • 23. 7.: Kompost3 / König Leopold
  • 30. 7.: Monika Roscher Big Band
  • Die Bigband von Monika Roscher.
    foto: archiv

    Die Bigband von Monika Roscher.

Share if you care.