Deutscher U-Ausschuss zu Euro-Hawk-Affäre tagt

22. Juli 2013, 10:40
30 Postings

Verteidigungsminister De Maizière wird vorgeworfen, das teuer Projekt zu spät gestoppt zu haben

Berlin - Der Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages zum Drohnen-Projekt Euro Hawk ist am Montag in Berlin zusammengekommen. Nach einer Vorbesprechung wurde am Vormittag zunächst der frühere Generalinspektor Wolfgang Schneiderhan als Zeuge gehört. Danach wurden auch die früheren Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) und Franz Josef Jung (CDU) erwartet. Ressortchef Thomas de Maizière (CDU) soll voraussichtlich am 31. Juli aussagen.

De Maizière hatte das Euro-Hawk-Projekt im Mai wegen der fehlenden Zulassung für den deutschen Luftraum stoppen lassen - nachdem Investitionen von mehr als 500 Millionen Euro getätigt worden waren. (APA, 22.7.2013)

  • Verteidigungsminister De Mazière bei einem Besuch in Afghanistan.
    foto: maurizio gambarini/dpa

    Verteidigungsminister De Mazière bei einem Besuch in Afghanistan.

Share if you care.