Italiens Immosteuer vor Abschaffung

21. Juli 2013, 14:04
9 Postings

Rom - Die italienische Regierung könnte nach den Worten von Industrieminister Flavio Zanonato die umstrittene Immobiliensteuer kassieren und auf die geplante Mehrwertsteuererhöhung verzichten. "Ich denke, dass wir zum Herbstbeginn ankündigen könnten, dass die Mehrwertsteuer nicht um einen Prozentpunkt angehoben wird und dass es keine Immobiliensteuer auf den Erstwohnsitz geben wird", sagte Zanonato am Samstag der italienischen Nachrichtenagentur ANSA zufolge.

Ministerpräsident Enrico Letta hat die Mehrwertsteueranhebung bereits aufgeschoben. Zudem setzte er die von Ex-Regierungschef Mario Monti eingeführte Immobiliensteuer aus und kündigte deren Reform bis Ende August an. Eine Abschaffung dieser Steuer würde den Fiskus des unter einer hohen Schuldenlast ächzenden Landes allerdings mit vier Milliarden Euro belasten. Dieses Geld müsste die Regierung an anderer Stelle einsparen, um ein Budgetloch zu vermeiden. Italien steht unter Druck, die EU-Budgetvorgaben zu erfüllen. (Reuters, 21.7.2013)

Share if you care.