Microsoft-Aktie bricht massiv Prozent ein

20. Juli 2013, 08:20
12 Postings

Anleger strafen Softwarehersteller für schwache Quartalsbilanz ab

Die Aktie des Softwareherstellers Microsoft wurde für dessen schwache Bilanz abgestraft und rasselte im Dow Jones heute, Freitag, bis gegen 19.55 Uhr um 11,63 Prozent auf 31,32 Dollar abwärts. Die Versäumnisse der vergangenen Jahre haben Spuren hinterlassen und dem Konzern ein Minus von 24 Prozent beim Betriebsgewinn eingebrockt, wie aus dem am Vortag nachbörslich präsentierten Zahlenwerk hervorging.

"Sehr uninspirierend"

Insbesondere die Verdrängung klassischer Computer durch Tablets und Smartphones deckt die Schwächen von Microsoft immer mehr auf. Die Analysten der Raiffeisen Research bezeichneten die Bilanz für das vierte Quartal (April bis Juni) als "sehr uninspirierend", vor allem der rückläufige PC-Markt sowie "massive" Lager-Abschreibungen auf das absatzschwache Tablet "Surface" hätten die enttäuschenden Zahlen verursacht. (APA, 20.7. 2013)

Share if you care.