Barcelona-Trainer Vilanova tritt zurück

19. Juli 2013, 20:51
126 Postings

Krebserkrankung erneut ausgebrochen - Nachfolger soll nächste Woche feststehen

Barcelona - Tito Vilanova (44) tritt wegen einer erneuten Krebserkrankung als Trainer des FC Barcelona zurück, das gab der spanische Meister auf Pressekonferenz am Freitagabend bekannt. Ein neuer Cheftrainer soll laut Präsident Sandro Rosell nächste Woche präsentiert werden. Laut der Tageszeitung AS wird der erst vor kurzem als Assistenztrainer vom Zweitligisten Girona verpflichtete Joan Francesc Ferrer ("Rubi") vorerst das Training leiten.

Wie die katalanischen Tageszeitung Mundo Deportivo berichtet, wurde der erneute Krebs-Ausbruch erst vor wenigen Tagen festgestellt. Vilanova habe die Diagnose umgehend erhalten. El Pais sprach von einer "Verschlechterung des Gesundheitszustandes".

Vilanova, der vor einem Jahr die Nachfolge von Erfolgstrainer Pep Guardiola angetreten hatte, hatte im Winter zwei Monate in New York verbracht, wo er sich wegen Ohrspeicheldrüsenkrebs einer Therapie unterzog. Erst Ende März kehrte er nach Barcelona zurück und feierte dort mit den Katalanen den Titelgewinn in der Primera Division. Bereits 2011 war ihm ein Tumor aus der Kehle entfernt worden.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich Vilanova eine öffentliche Auseinandersetzung mit seinem Freund Guardiola geliefert. In der Zeitung Marca beschwerte er, dass ihn Guardiola nicht besucht habe. "Ich war allein, ich musste eine schwere Zeit überstehen und hätte Hilfe gebraucht", wurde Vilanova zitiert. Angeblich soll ihn Guardiola, der nach seinem Abschied bei den Katalanen seine Auszeit in New York verbracht hatte, gemieden haben. Das wird allerdings vom Bayern-Trainer vehement bestritten.

Zuletzt hatte Guardiola selbst auf Missstände im Verhältnis zu seinem langjährigen Arbeitgeber Barca hingewiesen. "Im vergangenen Jahr sind zuviele Dinge passiert, die Grenzen überschritten haben", hatte der 42-Jährige. "Ich hatte die Vereinsspitze gebeten, mich in Ruhe zu lassen. Doch das haben sie nicht getan", so Guardiola.

Barcelona habe vor allem versucht, die Krebserkrankung von Vilanova zu nutzen, "um mir zu schaden, das werde ich nie vergessen. Denn ich habe Tito in New York gesehen". Und nun solle er sich rechtfertigen? "Das ist wirklich, wirklich geschmacklos. Dafür gibt es keine Worte", sagte ein aufgebrachter Guardiola.

Ferrer, der Vilanova nun offenbar zumindest vorübergehend ersetzen soll, hatte den Zweitligisten FC Girona in der vergangenen Saison überraschend in die Playoffs geführt, hatte dort aber den Aufstieg knapp verpasst. (sid/red - 19.7. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tito Vilanova Anfang der Woche vor dem Klub-Gelände des FC Barcelona, wo die Spieler nach Ferienende einen medizinischen Check absolvierten.

Share if you care.