Fußfessel: Rechtskräftiger Freispruch für Salzburger Sexualstraftäter

19. Juli 2013, 19:02
11 Postings

Der Salzburger war vorzeitig in Hausarrest mit Fußfessel entlassen worden

Salzburg - Der Freispruch vom Vorwurf der Drohung für jenen Sexualstraftäter, der vorzeitig aus Hausarrest mit Fußfessel entlassen worden war, ist rechtskräftig. Der 52-Jährige war Ende März in Salzburg im Zweifel straffrei ausgegangen, er soll seinem Ex-Opfer das Umbringen angekündigt haben.

Dieses hatte er 2005 und 2006 mehrfach vergewaltigt, wofür er zu zwei Jahren Haft verurteilt wurde. Als er für den sechsmonatigen, unbedingten Teil Hausarrest bekam, der bereits nach vier Monaten endete, hatte die Frau empört reagiert. (red, DER STANDARD, 20./21.7.2013)

Share if you care.