Jäger und Sammler sind weniger kriegerisch - Ältester Wissenschaftspreis an Graphen-Entdecker - Biber leisten Beitrag im Kampf gegen Klimawandel

19. Juli 2013, 18:24
14 Postings

Jäger und Sammler sind weniger kriegerisch

Washington - Spätestens seit Konrad Lorenz' Das sogenannte Böse streiten sich Forscher, ob Kriegführen dem Menschen quasi im Blut liegt. Harvard-Forscher Steven Pinker meinte zuletzt in seinem Buch Gewalt, dass frühe Jäger- und Sammler viel kriegerischer gewesen seien als wir heute. Finnische Forscher kommen in Science nach Auswertung von Daten über Gewalt in heutigen Jäger- und Sammlergesellschaften zum gegenteiligen Schluss: Krieg werde nur selten geführt, Tötungen kommen wenn, dann meist im familiären Umfeld vor. (tasch)

Abstract
Science: "Lethal Aggression in Mobile Forager Bands and Implications for the Origins of War"

Ältester Wissenschaftspreis an Graphen-Entdecker

London - Die seit 1730 von der Royal Society vergebene Copley-Medaille gilt als der älteste Wissenschaftspreis der Welt. Erhalten haben ihn unter anderem Charles Darwin, Albert Einstein oder Stephen Hawking. Jüngster Medaillengewinner ist Andrew Geim, der für seine Entdeckung von Graphen, ultradünnen Kohlenstoffschichten, 2010 den Physik-Nobelpreis erhalten hatte. (tasch)

Biber leisten Beitrag im Kampf gegen Klimawandel

London - Auf einen überraschenden Verbündeten bei der Speicherung von Kohlenstoff (und damit im Kampf gegen den Klimawandel) weisen Forscher in den Geophysical Research Letters hin: Durch Biberdämme werden Wiesen überflutet, die so besonders viel Kohlenstoff speichern. (red, DER STANDARD, 20.7.2013)

Abstract
Geophysical Research Letters: "Landscape-scale carbon storage associated with Beaver Dams"

Share if you care.