Wacker "herzerfrischend" gegen Sturm

19. Juli 2013, 16:14
43 Postings

Tirol-Trainer Kirchler freut sich auf Duell mit den Grazern, deren Coach Milanic hat allerdings ein Sieges-Rezept im Kopf

Innsbruck/Graz - Mit einer großen Portion Zuversicht geht Wacker Innsbruck in sein erstes Match der neuen Bundesliga-Saison. Die starken Leistungen gegen Ende des vergangenen Spieljahres, die gelungene Vorbereitung und die Neuverpflichtungen lassen Roland Kirchler vor dem Heim-Start am Sonntag gegen Sturm Graz vor Optimismus beinahe platzen. "Wir freuen uns auf das Duell mit einem Europacup-Starter und wollen offensiven, herzerfrischenden Fußball spielen", sagte der Trainer der Tiroler.

Ein Auftakt wie vor einem Jahr, als die Tiroler zehn der ersten elf Partien verloren, soll natürlich unbedingt vermieden werden. "Ich bin überzeugt, dass es diesmal besser wird", erklärte Kirchler. Schlechter geht allerdings auch kaum. In Augenschein nehmen kann Kirchler das Geschehen allerdings nur von der Tribüne aus - aufgrund seiner Attacke gegen einen vierten Offiziellen ist er noch bis 11. August gesperrt. "Es ändert sich sowieso nicht viel. Ich bin bis eine halbe Stunde vor Beginn bei meiner Mannschaft, nur die Halbzeitansprache und das Coaching während des Spiels fällt aus." Sturm habe "eine großartige Mannschaft" und ist für Kirchler ein Anwärter auf die Top drei.

Kollege Darko Milanic hat "schon im Kopf", wie man Wacker schlagen kann. "Jetzt geht es darum, dass wir meine Ideen auch umsetzen." Allerdings zeigte der Slowene auch großen Respekt vor den Tirolern. "Ich weiß um ihre Stärke. Sie hatten starke Vorbereitungsspiele mit guten Resultaten und ziehen ihre Philosophie durch. Aber wir sind gerüstet." (APA/red - 19.7. 2013)

Mögliche Austellungen und technische Daten:

FC Wacker Innsbruck - SK Sturm Graz (Tivoli-Stadion Tirol, Sonntag, 16.30 Uhr/live ORF eins und Sky, SR Lechner). Saisonergebnisse 2012/13: 0:3 (a), 0:1 (h/auf 0:3 strafverifiziert), 2:3 (a), 2:1 (h)

Wacker: Safar - Bergmann, Jaio, Vucur, Hauser - Kofler - Schütz, Hinterseer, Milosevic, Wernitznig - R. Wallner

Ersatz: Schober - Siller, Schilling, Löffler, Piesinger, Kuen, Saurer, Vuleta, Brauneis

Es fehlt: Steinlechner (Muskelfaserriss)

Sturm: Gratzei - Todorovski, Vujadinovic , Madl, Klem - Hölzl, M. Weber, Hadzic, F. Kainz - Beric, Djuricin

Ersatz: Focher, Waltl - Dudic, Ehrenreich, Offenbacher, Schloffer, T. Kainz, Kröpfl, Beichler, Szabics

Keine Ausfälle

Share if you care.