Google Chrome auf dem Sprung zum europäischen Marktführer

19. Juli 2013, 13:21
13 Postings

Internet Explorer hat innerhalb eines Jahres fast 10 Prozentpunkte verloren

Im Rennen um Europas beliebteste Webbrowser wurde Firefox im Dezember 2012 von Google Chrome überrundet. Damit avancierte dieser zum am zweithäufigsten verwendeten Browser in Europa. Sechs Monate später, im Juni 2013, steht Google Chrome weniger als einen Punkt hinter dem langjährigen Spitzenreiter Internet Explorer. Dies meldet das Webanalyseunternehmen AT Internet.

Internet Explorer verliert

Demnach hat der Internet Explorer innerhalb eines Jahres fast 10 Prozentpunkte verloren und verbucht einen Visit-Anteil von durchschnittlich 27,6 Prozent auf europäischen Websites. In Frankreich hat Google Chrome den Internet Explorer mit 27,7 Prozent im Vergleich zu 26,4 Prozent überrundet und belegt somit den ersten Platz.

Firefox in Deutschland

In Deutschland ist Mozilla Firefox auf dem Markt der Webbrowser seit 2009 führend. Im Juni 2013 konnte Firefox einen Visit-Anteil von durchschnittlich 38,7 Prozent verbuchen, 9 Prozentpunkte weniger als der Rekordanteil von 48,1 Prozent im Mai 2012. Google Chrome belegt mit einem Visit-Anteil von 13,3 Prozent den vierten Platz hinter Mozilla Firefox, Internet Explorer und Safari. Tendenz steigend. (red, 19.7. 2013)

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.