Jamaikas Dopingskandal zieht weiter

19. Juli 2013, 11:49
posten

Diskuswerfer Traves Smikle hat "nicht wissentlich oder willentlich eine verbotene Substanz eingenommen"

Nach den Sprintern Asafa Powell und Sherone Simpson sowie Diskuswerferin Allison Randall ist ein vierter Name der in der jüngsten Affäre mutmaßlichen fünf gedopten jamaikanischen Leichtathleten bekannt geworden. Es handelt sich mit Traves Smikle ebenfalls um einen Diskuswerfer, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London am Start war. Smikle gab bekannt, dass er vom positiven Test bei den nationalen Meisterschaften in Kingston im Juni informiert worden war, über die gefundene Substanz konnte er keine Angaben machen.

"Als Athlet muss ich Verantwortung dafür übernehmen, was in meinem Körper gefunden wird. Aber ich möchte sagen, dass ich nicht wissentlich oder willentlich eine verbotene Substanz eingenommen habe", sagte der 21-jährige Smikle. Der fünfte Dopingfall soll einen Nachwuchs-Athleten betreffen. (APA; 19.7.2013)

Share if you care.