Android 4.3: Vorversion für Nexus 4 entkommt ins Netz

19. Juli 2013, 10:49
99 Postings

Google+-User kauft Google-Angestelltem Nexus 4 mit Pre-Release ab - Nur wenige Neuerungen

Android 4.3 hat gute Chancen, jene Android-Release zu werden, die im Vorfeld der Veröffentlichung am meisten "geleakt" wurde. Nachdem vor wenigen Wochen ein Vorab-Build für die Google Play Edition des Galaxy S4 ins Netz entkommen ist, folgt nun eine entsprechende Version für das Nexus 4.

Wenig Neues

Wie beim vorherigen Leak zeigt auch diese wieder vergleichsweise wenige Änderungen gegenüber Android 4.2. Allerdings fällt auf, dass hier neue Versionen von Google Keep und dem Play Store enthalten sind, die Verbessserungen für Multi-User-Systeme bringen. Was das konkret bedeutet, lässt sich aber noch nicht sagen, da Multi-User-Support derzeit nur für Tablets verfügbar ist.

Ablauf

Der aktuelle Leak  scheint auf einen Fehler eines Google-Angestellten zurückzuführen sein, der sein Nexus 4 an einen Außenstehenden verkauft hat - samt der betreffenden Vorversion von Android 4.3. Der Käufer hatte daraufhin einen Screenshot auf Google+ veröffentlicht. Die Vorversion der neuesten Iteration von "Jelly Bean" stammt von Mitte Juni.

Update

Wer es trotz der geringen Änderungen nicht mehr abwarten kann, bis die neue Android-Version offiziell ausgeliefert wird, findet bei Android Police eine Anleitung zur Installation. Allerdings sei darauf hingewiesen, dass ein einfaches Update auf die finale Version wohl kaum möglich sein wird. Aufgrund einer aktuellen Einladung von Google ist davon auszugehen, dass Android 4.3 bereits kommenden Mittwoch präsentiert wird. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 19.7.2013)

  • Auch Android 4.3 wird den Codenamen "Jelly Bean" tragen.
    grafik: google

    Auch Android 4.3 wird den Codenamen "Jelly Bean" tragen.

Share if you care.