"Boston Magazine" veröffentlicht neue Fotos des mutmaßlichen Boston-Attentäters

19. Juli 2013, 10:24
2 Postings

Magazin zeigt Bilder von Tsarnaevs Festnahme

Boston - Als "Antwort" auf das umstrittene Titelblatt des Magazins "Rolling Stone" mit dem Foto des mutmaßlichen Boston-Attentäters Dzhokhar Tsarnaev hat das "Boston Magazine" am Donnerstag Fotos von dessen Festnahme veröffentlicht. "Rolling Stone" wird vorgeworfen, den wegen vierfachen Mordes angeklagten jungen Mann wie einen Rockstar zu verherrlichen.

Anders als das weichgezeichnete Titelfoto des 19-jährigen Tsarnaev sollen die von einem Polizeifotographen geschossenen Bilder den "wahren Boston-Bomber" zeigen, hieß es in einem Beitrag des Senders CNN in der Nacht auf Freitag. Sie zeigen den Terrorverdächtigen, wie er mit blutverschmiertem Gesicht und Arm aus den Boot steigt, in dem er aufgespürt worden war.

Cover "schmerzende Beleidigung"

Der Polizeioffizier Sean Murphy, der die Fotos gemacht und im "Boston Magazine" am Donnerstag veröffentlicht hatte, nannte das "Rolling Stone"-Cover eine "schmerzende Beleidigung" der Opfer und Überlebenden der Anschläge von 15. April.

Dzhokhar Tsarnaev soll gemeinsam mit seinem älteren Bruder Tamerlan zwei Bomben im Zieleinlauf des Bostoner Marathons gelegt haben. Bei dem Anschlag wurden drei Menschen getötet und mehr als 260 weitere verletzt. Außerdem sollen die aus einer tschetschenischen Familie stammenden Brüder einen Polizisten erschossen haben. Die Ermittler gehen von einem islamistischen Hintergrund der Tat aus. (APA, 19.7.2013)

Nachlese
"Rolling Stone"-Cover mit mutmaßlichem Boston-Attentäter empört Leser - Bostons Bürgermeister Thomas Menino kündigt Beschwerde an - Mehrere Geschäfte wollten Ausgabe boykottieren

Share if you care.