Kritiker oft Ziel der russischen Justiz

18. Juli 2013, 17:41
20 Postings

Auch Oppositions-Hoffnungsträger Urlaschow soll vor Gericht gestellt werden

Moskau/Wien - Nicht nur der seit mehr als zehn Jahren inhaftierte Oligarch Michail Chodorkowski, die Punk-Band Pussy Riot und der in Haft verstorbene und jüngst posthum verurteilte Sergej Magnitski sind in den vergangenen Jahren ins Fadenkreuz der russischen Justiz geraten. Auch viele andere Oppositionelle wurden Ziel von Ermittlungen, nachdem sie sich mit dem Kreml angelegt hatten. Auffällig oft geht es dabei um angeblichen Betrug oder Korruption.

Erpressung und Schmiergeldzahlung

So auch beim Bürgermeister der Stadt Jaroslawl, Jewgeni Urlaschow. Wegen Verdachts auf Erpressung wurde er Anfang Juli in einer spektakulären nächtlichen Aktion von einer schwer bewaffneten Sondereinheit festgenommen. Angeblich soll er für die Vergabe städtischer Aufträge Schmiergeld gefordert haben. Es geht um 325.000 Euro, Zeugenaussagen von Unternehmern soll es geben.

"Gauner und Diebe"

Mit diesen hatte Urlaschow allerdings schon zuvor ein ziemlich angeschlagenes Verhältnis. Im Wahlkampf vom April 2012 hatte er sie, gemeinsam mit den Politikern der Kreml-Partei Einiges Russland, als "Gauner und Diebe" bezeichnet und Korruption und Vetternwirtschaft den Kampf angesagt. In einer Stichwahl um das Bürgermeisteramt in der 500.000-Einwohner-Stadt gegen den Kreml-Kandidaten Jakow Jakuschew brachte ihm das überraschend fast 70 Prozent der Stimmen ein. Seitdem galt er als Hoffnungsträger der liberalen Opposition.

Dabei war der 45-Jährige lange selbst Mitglied von Einiges Russland. Er habe die Partei von innen reformieren wollen, sagt er. Dass er ein Angebot, bei der nächsten Wahl zum Regionalparlament zur Partei zurückzukehren, ausschlug, könnte ihm zum Verhängnis geworden sein. Laut eigener Aussage wurde ihm nach seiner Enthaftung vergangene Woche bedeutet, dass man ihn "auf jeden Fall beseitigen" werde. (mesc, DER STANDARD, 19.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kreml-Kritiker Urlaschow.

Share if you care.