Dayli schließt jede zweite steirische Filiale

18. Juli 2013, 17:22
4 Postings

Die Investorensuche geht derweil weiter

Wien/Pucking - Diese Woche laufen die Betriebsversammlungen bei der insolventen Schlecker-Nachfolgegesellschaft Dayli auf Hochtouren. KSV-Insolvenzexperte Hans-Georg Kantner erwartet, dass, wenn bis Ende des Monats kein Investor gefunden wird, die Drogeriemarktkette in Stufen geschlossen wird. Dies sie nötig, um die vorhandene Ware noch abzuverkaufen, sagte Kantner. Wie realistisch noch die Investorensuche sei, wollte er nicht kommentieren.

Insolvenzverwalter Rudolf Mitterlehner hatte vergangenen Freitag die Teilschließung veranlasst. Österreichweit werden diese Woche 355 von 877 Standorten gesperrt. Dadurch verlieren 1.261 von 3.468 Beschäftigten ihren Job. Allein in der Steiermark werden 83 von 170 Filialen geschlossen. (APA, 18.7.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.