TV-Programm für Freitag, 19. Juli

18. Juli 2013, 17:20
posten

Heute konkret, Kasachstan - Geliebte Diktatur, Stauffenberg - Aufstand des Gewissens, Faszination Heimat - Kraft des Feuers, Zurück in die Zukunft 2, Willkommen auf dem Land, Makro - Aufbruch in Äthiopien, Die Zauberflöte, From Dusk Till Dawn, Aspekte, Wahnsinn, Wagner!

18.30 MAGAZIN
Heute konkret Bei den Salzburger Festspielen spielt Cornelius Obonya den reichen und rücksichtslosen Jedermann. Privat engagiert er sich für Umwelt und Klima. Im zweiten Teil präsentiert Marvin Wolff einen Beitrag zum Thema billiges Reisen. Bis 18.51, ORF 2

18.30 REPORTAGE
Kasachstan - Geliebte Diktatur Auf den ersten Blick wirkt Kasachstan mit seiner glitzernden Hauptstadt Astana wie ein aufstrebendes Land im Osten. Aber hinter der Fassade steckt ein diktatorisches System unter Präsident Nasarbajew. Katja Eichhorn schaut auf den Ölreichtum und trifft auf Luxus und Präsidentenverehrung. Bis 19.00, 3sat

20.15 WIDERSTAND UND ATTENTAT
Stauffenberg - Aufstand des Gewissens (D/AT 2004, Jo Baier) Als größter Umsturzversuch der NS-Zeit wurde das misslungene Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 bekannt. Claus Schenk Graf von Stauffenberg und Henning von Treschkow deponierten eine Bombe im Führerhauptquartier - aber Hitler überlebte. Jo Baier versucht eine geschichtsgetreue Umsetzung mit den herausragenden Schauspielern Sebastian Koch und Ulrich Tukur. Bis 21.50, ORF 3

20.15 DOKUMENTATION
Faszination Heimat - Kraft des Feuers Im dritten Teil der Reihe widmet sich der Tiroler Meteorologe Norbert Span dem Element des Feuers. Er untersucht, weshalb die zerstörerische Kraft der Flammen dennoch so reizvoll und anziehend wirkt. Bis 21.15, Servus TV

20.15 ZEITREISE 2.0
Zurück in die Zukunft 2 (Back to the Future Part II, USA 1989, Robert Zemeckis) Marty McFly (Michael J. Fox) und Dr. Brown (Christopher Lloyd) reisen mit der Zeitmaschine in die Zukunft und bringen mit den Sportergebnissen der letzten Jahrzehnte die Vergangenheit durcheinander. Sehr amüsant zu sehen, wie die Filmemacher sich das Jahr 2015 vorstellten. Bis 22.25, RTL 2

20.15 PROVINZPOSSE
Willkommen auf dem Land (D 2012, Tim Trageser) Beim Rückzug aus der Berliner Großstadt ins ländliche Idyll erweist sich dieses für Rita (Senta Berger) und Leo (Günther Maria Halmer) nicht als das erwartete ruhige Paradies. Konflikte und eine mürrische Enkeltochter sorgen für eine amüsante Fernsehkomödie. Bis 21.45, Arte

21.00 REPORTAGE
Makro - Aufbruch in Äthiopien In der Hauptstadt Addis Abeba merkt man den Aufschwung am deutlichsten. An allen Ecken wird gebaut, und es entstehen moderne Hochhäuser. In den nächsten Jahren soll eine breite Mittelschicht heranwachsen. Jürgen Natusch schaut auf die Jugend zwischen Bauboom, Kaffeegenuss und Perspektiven. Bis 21.30, 3sat

21.20 BREGENZER FESTSPIELE
Die Zauberflöte Auf der Seebühne in Bregenz steht der Mozart-Klassiker auf dem Programm. Intendant David Pountney hat in seinem Abschiedsjahr die Regie übernommen, und Johan Engels gestaltete mit den drei riesigen Drachenhunden ein beeindruckendes Bühnenbild. Bis 23.35, ORF 2

22.45 FLUCHTWEG
From Dusk Till Dawn (USA 1996, Robert Rodriguez) Bankräuber, Geiselnehmer, Sexualstraftäter: Seth Gecko (George Clooney) und sein Bruder Richard (Quentin Tarantino) sind vieles, aber vor allem auf der Flucht. Blutiges Roadmovie, bei dem Gewaltexperte Tarantino ebenfalls am Drehbuch mitwirkte. Bis 0.50, ATV

23.00 MAGAZIN
Aspekte Am Donnerstag wurde Nelson Mandela 95 Jahre alt. Die Geschichte Südafrikas ist unweigerlich mit seinem Schicksal verknüpft. Sein freiheitliches Erbe ist eine Herausforderung für das afrikanische Land. Weitere Themen: 1) Ikonografie der Revolution. 2) Privatsphäre und Abhörskandal. 3) Brasilien. Bis 23.30, ZDF

23.30 DOKUMENTATION
Wahnsinn, Wagner! Zu seinem 200. Geburtsjahr lohnt sich ein Einblick in Richard Wagners Leben zwischen Genie und Wahnsinn. Ein Versuch, den Mythos des Komponisten und seine vielfältige Biografie zu entschlüsseln. Mit zahlreichen Werkausschnitten und Statements von Wagner-Experten und prominenten Musikern. Bis 0.15, ZDF (Simon Weyer, DER STANDARD, 19.7.2013)

Share if you care.