Markus Amon - Solo-Speed-Besteigung

21. August 2013, 13:44
posten

Markus ist in Bruck an der Glocknerstraße aufgewachsen. Nach der Matura an der HBLA für Alpenländische Landwirtschaft absolviert er den Präsenzdienst als Sanitäter und bleibt anschließend als Sanitätsunteroffizier an der Jägerschule in Saalfelden. 1997 folgen die Autorisierung zum IVBV Berg und Skiführer und zum Canyoningführer. 2001 schließlich wechselt er als Diplomkrankenpfleger in die zivile Krankenpflege im KH Zell am See.

Seit Herbst 2004 ist Markus Amon hauptberuflicher Flugretter bei der Christophorus Flugrettung am Notarzthubschrauber-Stützpunkt Alpin Heli 6 in Zell am See. Vom leitenden Flugretter des Stützpunktes wechselte Markus im Herbst 2012 über in die Position des HCM Operations Manager, der personalverantwortliche Leitung der Flugretter aller Christophorus Stützpunkte in gesamt Österreich.

Neben einigen größeren Berg-Projekten ist Markus beruflich auch als Berg- und Skiführer tätig, wofür jedoch durch die leitende Position immer weniger Zeit bleibt.

Markus Amon ist Sportler von ganzem Herzen. Er trägt seine Erfolge mit Stolz und Bescheidenheit. Und selbst wenn einige davon Weltrekorde sind, für ihn werden es immer persönliche Erlebnisse der Freude im Einklang mit Berg und Natur sein.

In seiner Freizeit betreibt Markus Bergsport in all seiner Vielfalt von Klettern, Berglauf, Mountainbiken, Eisklettern bis zu Schitouren. Nicht selten findet man ihn auf seinem Rennrad abseits vielbefahrener Straßen. Seine Familie steht hinter seinen Zielen und bietet ihm für all seine Abenteuer und Arbeiten Rückhalt und Ansporn. (Georg Schantl, derStandard.at, 21.8.2013)

Markus Amon kurz vorgestellt:

39 Jahre, Maishofen, Salzburg, ledig, zwei Kinder

staatl. gepr. Berg- und Skiführer, Heeresbergführer (Lt.), Diplomkrankenpfleger, derzeit HCM Operations Manager der ÖAMTC Flugretter

2013: Elbrus (5.642m)

2012: Elbrus (5.642m)

2011: Ama Dablam (6.814m), Solo-Speed-Besteigung - Weltrekord

Mt. Mc Kinley (6.194m), Solo-Speed-Besteigung mit Ski – Weltrekord

Elbrus (5642m)

2010: Shisha Pangma (8.027m), Skibesteigung

2009: Muztagh Ata (7.546m), Solo-Speed-Besteigung mit Ski - Weltrekord

2007: Mt. McKinley (6.194m), Solo-Speed-Besteigung mit Ski)

2006: Nanga Parbat (8.125m)

2004: Nanga Parbat (8.125m)

Paldor Peak (5.896m)

Ganesh Himal (7.104m)

  • Artikelbild
    foto: georg schantl
Share if you care.