Samsung-SSD liest 3.000 Megabyte pro Sekunde

18. Juli 2013, 14:11
73 Postings

Läuft via PCI-E statt SATA

Elektronikhersteller Samsung hat eine Reihe neuer Solid State Disks vorgestellt. Im Sortiment finden sich nur neue Modelle der Eco-Reihe, sondern auch die "NVMe SSD XS1715". Der Speicher mit dem sperrigen Namen soll Datenaustausch mit bislang ungekannter Geschwindigkeit ermöglichen, berichtet Engadget.

500 GB in weniger als drei Minuten

3.000 Megabyte pro Sekunde kann die Disk im Sequential Read-Verfahren lesen. Die SSD im üblichen 2,5-Zoll-Format kann nach Angaben des Unternehmens 500 Gigabyte an Daten in weniger als drei Minuten verarbeiten. Dies soll dem 14-fachen aktueller Highend-SSDs für den Serverbetrieb entsprechen.

PCI-E statt SATA

In technischer Hinsicht hat die Leistung allerdings ihren Preis. Die XS1715 lässt sich nicht über einen SATA-Standardport anschließen. Stattdessen muss das Gerät über einen PCI-Express an den jeweiligen Rechner angebunden werden.

Wenig überraschend sind Unternehmenskunden die Zielgruppe für das Produkt, dessen niedrigen Strombedarf Samsung hervorhebt. Die SSD wird in den Größen 400 GB, 800 GB und 1,6 TB erhältlich sein. (red, derStandard.at, 18.07.2013)

  • Flott unterwegs: Samsungs NVMe SSD XS1715.
    foto: samsung

    Flott unterwegs: Samsungs NVMe SSD XS1715.

Share if you care.